Dokumente um nach Spanien einzureisen

Dokumente um nach Spanien einzureisen

Du benötigst einen gültigen Reisepass, um nach Spanien einzureisen, wenn du nicht aus einem Land kommst, das in der Schengen-Zone liegt (Österreich, Belgien, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Slowenien, Slowakei, Schweden, Schweiz).
Wenn du einen EU Pass besitzt, kannst du Spanien besuchen, solange du möchtest. Wenn du jedoch planst in Spanien zu wohnen, musst du eine NIE, deine Spanische ID beantragen. Diese wirst du benötigen, um ein spanisches Bankkonto zu eröffnen oder einen Handyvertrag abzuschließen. Wir sind hier um dir bei der Beantragung zu helfen. Dies umfasst eine Reihe von Dokumenten, die du zu einem besonderen Termin bringen musst. Du musst dich außerdem auch beim Gemeinderat (Empadronamiento) und mit deiner Sozialversicherungsnummer registrieren. Auch dabei helfen wir dir!
Wenn du aus einem der folgenden Länder bist: Albanien, Andorra, die ehemalige jugoslawische Republik, Mazedonien, Antigua und Barbuda, Argentinien, Australien, Bahamas, Barbados, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Brunei, Kanada, Südkorea, Costa Rica, Chile, El Salvador, USA, Guatemala, Honduras, Israel, Japan, Malaysia, Mauritius, Mexiko, Monaco, Montenegro, Nicaragua, Neuseeland, Panama, Paraguay, St. Kitts und Nevis, San Marino, Vatikan, Serbien, Seychellen, Singapur, Uruguay , Venezuela, wirst du mit einem Touristenvisum einreisen. Dies ist für 3 Monate gültig, danach kannst du dich nicht mehr legal in Spanien aufhalten.
Wenn du planst, länger als 3 Monate hier zu bleiben, kannst du auch ein Studentenvisum beantragen, mit dem du in Spanien legal 1 Jahr verbringen kannst. Wir helfen dir bei diesem Prozess, der in etwa 3 Monate dauert und bereits in deinem Heimatland durchzogen werden muss. Du musst dich hierfür in einem Studiengang einschreiben, z.B. einem Master, der 20 Wochenstunden beträgt, um das Studentenvisum beantragen zu können.
Wenn du nicht aus der EU oder einem anderem der oben genannten Ländern bist, musst du das spanische Konsulat kontaktieren, um herauszufinden, was die nächsten Schritte sind.

GESUNDHEITSVORSORGE

EU Bürger
Alle EU-Bürger können ihre Europäische Krankenversicherungskarte (die neue E111!) verwenden. Dies ermöglicht dir, die staatlich vorgesehen Gesundheitsversorgung in Spanien zu einem reduzierten Preis wahrzunehmen, und manchmal sogar kostenlos, wenn es sich um einen vorübergehenden Aufenthalt handelt. Die spanische Gesundheitsbehörde bestimmt dabei, welche Behandlung als notwendig erachtet wird und nicht bis zu deiner Rückkehr nach Hause warten kann. Wenn du planst länger in Spanien zu bleiben oder in Spanien arbeiten möchtest, musst du dich mit deiner Sozialversicherungsnummer registrieren. Dies bedeutet, dass du den selben Anspruch auf medizinische Gesundheitsvorsorge und Pflege bekommst, wie jeder anderer Spanier hier auch.

 Nicht EU Bürger
Nicht EU Bürger können nicht auf das staatliche Gesundheitssystem zurückgreifen und müssen sicherstellen, dass sie eine gültige Krankenversicherung für die Dauer ihres Aufenthalts abgeschlossen haben. Wir können Versicherungen, die viele unserer Schüler abschließen und sind damit sehr zufrieden sind empfehlen.